Schülermeinungen

Auszüge aus Schülerbriefen


Hanna G.
Liebes Team vom Studiertreff,
hiermit möchte ich mich nochmal für die tolle Vorbereitung auf mein Mathe Abitur bedanken! Die Kurse haben mir wirklich sehr geholfen und dadurch konnte ich mit einem sehr guten Gefühl in die Prüfung gehen. Letzte Woche habe ich meine Prüfungsergebnisse erhalten und in Mathe habe ich 10 Punkte bekommen! Ich hätte wirklich nie damit gerechnet und habe mich einfach nur riesig darüber gefreut. Vielen Dank für alles!

Björn W.
Zu Beginn der 7ten Klasse begann ich mit der Nachhilfe beim "Studiertreff". Ich ging auf's Gymnasium und stand in Mathematik konstant auf 4. Beim "Studiertreff" konnte ich den im Unterricht erlernten Stoff vertiefen oder erneut erklären lassen und somit bessere Leistung in Klassenarbeiten und Leistungskontrollen erzielen. Schon bald steigerte sich mein Durchschnitt in Mathe auf 3. Zu Beginn der 10ten Klasse wechselte ich aus diversen Gründen auf die Mittelschule, wo sich meine Leistungen sofort auf eine 2 verbesserten. Besonders in der Zeit der Prüfungsvorbereitung war das zusätzliche Lernen sehr hilfreich. Ich konnte auch Fragen in artverwandten Fächern stellen. Die Realschulprüfung im Fach Mathematik konnte ich mit der Note 1 abschließen.

Steffan M. (Klasse 10)
Ich bin zur Nachhilfe gekommen, weil meine Mutti es so wollte, sie wollte dass ich auf dem Zeugniss eine "2" bekomme und da hat sie mich dahingeschickt. Erst fand ich es nicht so toll, aber jetzt, wo ich gemerkt habe, dass Nachhilfe wirklich hilft, gehe ich sehr gerne hin. Ich gehe gern zur Nachhilfe weil man außerdem noch ein paar nette Leute kennen lernt.

Antje T.
Im 8. Schuljahr stand ich in Mathe auf 4,5 und war versetzungsgefährdet. Das war der Anlass, das ich zur Mathe - Nachhilfe gegangen bin. Mittlerweile besuche ich die 12. Klasse und bereite mich auf das Abitur vor. Der regelmäßige Besuch des Förderunterrichts verdanke ich meine derzeitige 2+ in Mathe. Trotz meiner anfänglichen Skepsis gegenüber einer zusätzlichen Bildungsmaßnahme, bin ich mittlerweile zu der Erkenntnis gekommen, dass sowohl die Arbeit in Kreise Gleichgesinnter als auch die Darbietung des Stoffes unter einem weiterem Aspekt sich fördert, ausgewirkt hat. Da die Mathematik bekannter Maßen nicht zu den am leichtesten erfassbaren Fächern gehört, empfehle ich allen Schülern in der gleichen Situation einen ähnlichen Weg einzuschlagen.

Adriane R.
Im Februar 2004 habe ich mich entschlossen zur Nachhilfe in Mathematik zu gehen. Durch den Leistungssport waren meine Leistungen in Mathe eher schlecht. Mit einer Note 4 wollte ich mich nicht zufrieden geben. Dank der Hilfe vom Studiertreff habe ich es jetzt auf eine Note 2 geschafft. Bis zur Prüfung bleibe ich in der Gruppe, in der es uns allen Spaß macht Mathe zu lernen.


Meinungen von Schülern

Ein Bericht von Nadine H., angehende Studentin, ehemalige Nachhilfeschülerin im Studiertreff

"Wieso muss heute fast jedes Kind Nachhilfeunterricht nehmen - reicht der Schulunterricht zum Lernen nicht mehr aus?"
In der heutigen Zeit ist es ein Muss, einen bestmöglichen Schulabschluss zu erzielen, um auf dem anspruchsvollen und übersättigten Arbeitsmarkt seine beruflichen Möglichkeiten voll ausschöpfen zu können. Nachhilfeunterricht ist eine ideale Ergänzung zum Schulunterricht. Der Lehrplan aller Klassenstufen ist heute vielseitiger und kompakter, als noch vor einigen Jahren. Es wird deshalb immer schwieriger, für die Lehrer ausreichend Stoff zu vermitteln und gleichzeitig genug Zeit zum Üben und Festigen des Gelernten aufzubringen. Da in vielen Familien beide Elternteile berufstätig sind oder deren Fachkompetenz nicht ausreicht, müssen sich die Kinder auf anderem Wege Hilfe suchen.
Doch alles hat seinen Preis; auch Nachhilfestunden. Viele Eltern sind bereit, die finanziellen Mittel aufzubringen, um Ihren Kindern einen sicheren Weg in die Zukunft zu ermöglichen.
Nachhilfeunterricht ist deshalb so wichtig, um neben dem Unterricht gezielt, mit Hilfe von geschulten Lehrkräften, den in der Schule vermittelten Stoff zu sichern. Oft ist auch die Klassenstärke ausschlaggebend für das Nichtverstehen des Stoffes. Die Gruppenstärke bei der Nachhilfe im Studiertreff beträgt 3 bis 5 Schüler. Dem Lernenden wird ermöglicht, dass individuell auf seine Probleme eingegangen wird. Das Lernen in der kleinen Gruppe beseitigt viele Hemmschwellen und stärkt das Selbstvertrauen. Dadurch verbessern sich viele Schüler um ein bis zwei Noten, manche sogar um drei.
Ich selbst nahm Nachhilfestunden im Studiertreff, als ich vor einem Jahr mein Fachabitur begann. Beim Fachabitur, im Gegensatz zum gewöhnlichen Abitur, muss der Unterrichtsstoff in wesentlich kürzerer Zeit aufgenommen und verarbeitet werden. Dies bereitete mir in dem Fach Englisch einige Probleme. Doch durch die Mühen meiner Nachhilfelehrer habe ich die Englischprüfung erfolgreich bestanden.
Sie sehen, dass der Nachhilfeunterricht nicht nur zum Lernen da ist, sondern auch für Förderung und Prüfungsvorbereitung. Viele Schüler brauchen nur eine kleine Eselsbrücke, ein aufmunterndes Wort oder einen Schubs in die richtige Richtung, um bessere Lernerfolge zu erzielen. Nachhilfe nehmen bedeutet nicht nur, dass man eine Lernschwäche hat, sondern dass man bereit ist, noch mehr für seine schulischen Leistungen zu tun.


© 2017 | Studiertreff GbR, Mügelner Str. 29, 01237 Dresden | Tel.: 0351 - 263 08 0 | Fax: 0351 - 263 08 29 | E-Mail: info@studiertreff.de