Lernförderung


Seit 2011 ermöglicht das Bildungspaket Kindern und Jugendlichen mit Lernschwierigkeiten Unterstützung durch eine qualifizierte Lernförderung. Diese Hilfe kann ermöglicht werden, wenn das Lernziel, meist die Versetzung in die nächste Klassenstufe, gefährdet ist.
Die Lernförderung gilt für ein konkretes Angebot, mehrere Nachhilfestunden oder einen ganzen Kurs.
Anspruch haben Kinder und Jugendliche bis 25 Jahre, deren Eltern leistungsberechtigt nach dem SGB II sind (insbesondere Arbeitslosengeld II oder Sozialgeld), Sozialhilfe, den Kinderzuschlag oder Wohngeld beziehen.

Wir beraten Sie gerne zu Fragen dieser Lernförderung und helfen bei der Beantragung. Hier finden Sie die einzelnen Schritte:


1. Antragsformular besorgen

Die Formulare erhalten Sie in den sogenannten Leistungsstellen. Für Arbeitsuchende (Bezieher von Arbeitslosengeld II und Sozialgeld) sind die Kreise und kreisfreien Städte zuständig, deren Aufgaben in der Regel im Jobcenter wahrgenommen werden.
Familien, die Sozialhilfe, Wohngeld oder den Kinderzuschlag erhalten, finden den richtigen Ansprechpartner im Rathaus, Bürgeramt oder auch bei der Kreisverwaltung. Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales hat auch eine Liste der Ansprechpartner vor Ort veröffentlicht.

2. Bestätigung der Schule einholen

Erster Ansprechpartner für Sie ist die Schule bzw. die Lehrer/innen Ihres Kindes. Wenn die Versetzung gefährdet ist und es an der Schule Ihres Kindes keine ausreichenden Förderung gibt, kann Ihr Kind eine außerschulische Lernförderung erhalten. Lassen Sie sich hierfür von den jeweiligen Lehrern und Lehrerinnen bestätigen, dass Ihr Kind zusätzliche Unterstützung benötigt.

3. Antrag auf Lernförderung stellen

Liegt die Bescheinigung der Schule vor, können Sie diese zusammen mit dem Antrag auf Lernförderung bei Ihrem zuständigen Amt einreichen.

4. Anbieter für Lernförderung suchen

Wird Ihrem Antrag stattgegeben, kann die Lernförderung für Ihr Kind beginnen.
Nehmen Sie dazu Kontakt mit dem Studiertreff in Ihrer Nähe auf, denn auch im Rahmen des Bildungspaketes können Sie unsere individuelle Nachhilfe und Schulbegleitung nutzen.
Die meisten Ämter haben aber auch Listen mit Anbietern, die im Kontakt mit dem Amt stehen.



Sie haben noch Fragen?

Rufen Sie uns an in einer unserer Filialen in Ihrer Nähe. Weitere Informationen zum Bildungspaket und der Lernförderung erhalten Sie auch beim Bürgertelefon des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales unter
030/ 221 911 009 oder unter www.bildungspaket.bmas.de


Testen Sie uns!

Überzeugen Sie sich kostenlos mit bis zu 4 Probestunden gratis** im Gruppenunterricht von den Vorteilen des Studiertreffs und unserer professionellen Nachhilfe und Schulbegleitung.
Zum Gutschein

Jetzt bis zu 4 Probestunden gratis

Unsere Leistungen im Überblick


unser Service

günsige und konstante Preise

günstige & konstante Preise

Nachhilfe schon ab 7,81€/Std*

4 Probestunden gratis**

Jetzt kostenlos Testen!

Referenzen Studiertreff

aktuelle Kundenmeinungen

Das sagen unsere Teilnehmer

Hilfe bei der Beantragung vom Bildungspaket

Bildung und Teilhabe

Hilfe bei der Beantragung der Lernförderung

Jobangebote für Lehrkräfte

Nachhilfelehrkraft werden

Begleiten Sie unsere Schüler zum Erfolg

Kontakt Studiertreff

Kontakt

So erreichen Sie uns.


*dieses Preisbeispiel ist abhängig vom jeweiligen Standort und gilt für 2 x wöchentlichen Gruppenunterricht, 12-monatiger Vertragslaufzeit